Unser Dahab Blog

Geschichten und Neuigkeiten rund um Dahab und den Süd Sinai
Ein "fast" normaler Tag in Dahab - Teil 2
22-03-2020 11:53
von Chris Hornbogner
(Kommentare: 1)

Ein "fast" normaler Tag in Dahab - Teil 2

Update 25.03.2020

Palmen, Berge, Meer

Heute ist der 22.03.2020 @ 10:38 Uhr. Eigentlich sollte ich gerade im Istanbuler Flughafen sein und auf meinen Anschlussflug nach München warten. Statt dessen sitze ich in unserem Haus in Dahab und habe die vergangenen Stunden E-Mails und WhatsApp Nachrichten beantwortet.

Die mittlerweile siebte Tasse Kaffee schmeckt auch nicht mehr … lediglich der Blick durchs Fenster hebt die Laune. Die Sonne scheint, die Sinai Berge, ein paar Palmen und das Meer vermitteln ein Gefühl von Normalität.

Weißwürste vs. Falafel

Vor ein paar Tagen, genauer am Freitag den 13.03.2020 @ 20:00 Uhr, lief alles noch wie geplant. Ich freute mich auf die Woche in Bayern mit Freunden & Familie und natürlich auf die obligatorischen Willkommens-Weißwürstl.

Drei Minuten später kam die Nachricht, dass die Turkish Airlines alle Flüge ab/nach Deutschland streicht. Na gut, wir sind ja flexibel, also auf EgyptAir mit Abflug am 20.03.2020 umgebucht. Die Ägypter werden schon fliegen, haben sie ja auch schon in früheren Krisenjahren bewiesen.

So, die Weißwüste waren wieder greifbar, zerplatzen aber drei Tage später als wir die Nachricht bekamen, dass Ägypten ab dem 19.03.2020 alle internationalen Flüge aussetzt. „Malesh“ wie der Ägypter sagt, dann bleib ich eben im Land der Sonne … und bei Falafel.

 

Gut zu Hause angekommen

Flughafen

Natürlich gab es in der vergangenen Woche viel zu tun. Priorität hatte, dass wir alle unsere Gäste hier in Dahab, bis Donnerstag wieder nach Hause bringen. Lediglich zwei Niederländische Stammgäste blieben einen Tag länger und wurden am Freitag Nachmittag mit der TUI Holland nach Eindhoven geflogen. Alle sind gut angekommen.

Mit unseren Gästen, die Ende März bzw. bis Ende April kommen wollten, haben wir bereits alles arrangiert oder stehen in Kontakt. Es freut uns sehr, dass sich viele für die kostenfreie Umbuchung entschieden haben und so bald wie möglich nach Dahab kommen wollen.

Déjà-vu

Für uns ist es ein trauriges Déjà-vu. Flugstreichungen, Evakuierungen … damit mussten wir bereits in den Jahren 2006, 2010, 2011, 2013 … 2015 unsere Erfahrungen machen. So tragisch diese Situationen waren, es hat mit Hilfe unserer Partner immer geklappt, alle Gäste schnell und unversehrt nach Hause zu bringen.

Unsere Erfahrungen mit schwierigen Situationen sind sicher auch der Grund, dass wir ruhig bleiben, wenn Chaos ausbricht. Ich denke, das ist eine Eigenschaft, die viele „Dahabians“ vereint. Da passt auch er Spruch „Was dich nicht umbringt, macht dich nur härter“.

Die aktuellen Änderungen

Lagoona Dahab

Wie in „Good Old Germany“, so hat sich die Situation auch hier bei uns in Dahab in der vergangenen Woche verändert. Bisher nicht so drastisch wie in Deutschland aber in kleinen, steten Schritten.

Nachfolgend hab ich die bisher eingeleiteten Maßnahmen aufgeführt:
(Stand 25.03.2020)

  • 14.03.2020: Ägypten schließt die Schulen
  • 17.03.2020: In Dahab sind Fahrten in den Süden (Wadi Gnai) sowie auch in den Norden Dahabs (Canyon/Blue Hole) untersagt. Auch die Lagune wurde abgesperrt, bzw. ein einsamer Polizist sitzt in der „Softeis“ Hütte und lässt niemanden mehr durch.
  • 19.03.2020: Alle Flüge werden bis vorerst 31.03.2020 ausgesetzt, mit Ausnahme von Rückholflügen
  • 19.03.2020: Malls, Restaurants, Sisha-Bars, Cafe´s, Nightclubs etc. sind nur noch von 06:00 – 19:00 Uhr geöffnet
  • 21.03.2020: Gemeinschaftliches Beten in Moscheen und Kirchen wird untersagt. Gemäß lokalen Medien werden Moscheen und Kirchen geschlossen.
  • 23.03.2020: Zufahrt zur Dahab Lagune ist wieder möglich
  • 24.03.2020: Verlängerung der Aussetzung des Flugbetriebes ab/nach Ägypten um weitere 2 Wochen. Ausgemommen hiervon sind Rückholflüge
  • 25.03.2020: Ausgangssperre (Curfew) von 19:00 Uhr bis 06:00 Uhr. Gültig bis zum 08. April 2020

Auf Dahab´s Strassen

Desinfektion vor Lebensmittelladen

Auch auf Dahabs Straßen zeigen sich erste Veränderungen. Taxifahrer die mit Medizinischen Handschuhen unterwegs sind und Desinfektionsmittel-Spender mit Kosmetik-Tüchern die vor dem Eingang zum „Chef“s Lebensmittelladen stehen.

Im Internet findet man amüsante Statements, wie das eines Lieferdienstes der bei den Kunden nachfrägt, ob sie die Geschmacksveränderung bereits gemerkt haben. Grund sei, dass sich nun alle die Hände waschen …

Hamsterkäufe oder andere unsolidarische Aktionen sind hier in Dahab bisher nicht zu sehen. Selbst am vergangenen Mittwoch als „Fake News“ die Runde machten, dass der Suez-Tunnel auf den Sinai geschlossen wird, blieb es relativ ruhig. Für viele Ägypter die hier in Dahab arbeiten, war das aber das Signal zurück zu ihren Familien aufs Festland nach Kairo etc. zu reisen.

Wenn man nun durch die Strassen Dahab´s geht, zum Beispiel in Dahab-Mashraba vom Inmo Richtung Norden zum Nesima, wird man keine Probleme haben den empfohlenen Sicherheitsabstand von 2m einzuhalten.

Off the Grid

Beduine in der Wüste

Auch unter unseren Beduinenfreunden gibt es zwischenzeitlich Bewegung. Vor ein paar Tagen noch saßen wir beim „Shai“ mit unseren Nachbarn, einer befreundeten Beduinenfamilie. Unter vielen Beduinen, so auch in dieser Familie, wurde diskutiert ob es nicht besser ist wegen dem Virus temporär mit Ziegen, Kamelen etc. zurück in die Wüste zu gehen.

Unsere Nachbarn kamen ursprünglich, also vor mehr als 30 Jahren, aus Nawamis, einer kleinen Beduinensiedlung, welche auf halber Strecke zwischen Dahab und St. Catherines liegt. Ein Teil der Familie lebt auch heute noch in diesem abgelegenen Wüstenort und für Beduinen ist es auch kein Problem ein paar Wochen oder auch länger „Off The Grid“ zu leben

 

Viele Grüße aus Dahab. Bleibt gesund!
Chris


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von wolfgang |

Danke schön Chris für deine Mühe. Link hat jetzt jedes Familienmitglied. Wir freuen uns auf den nächsten Teil.
Wir drücken euch die Daumen (und uns natürlich auch), dass die normalen Verhältnisse bald zurück kehren werden. Viele Grüße und bleibt gesund!

Antwort von Chris Hornbogner

Hallo Wolfgang :)

vielen Dank! Hab einen neuen Blogbeitrag zur Lage in Dahab gestern online gestellt.
Beste Grüße und bleibt gesund!
Chris

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.
Unsere Website verwendet Cookies. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptierst Du die Verwendung von Cookies. Mehr Informationen
Ok